Spiel 2010

Hallo zusammen,

zwar ist es schon ein paar Tage her, aber dennoch will der letzte Spielemessen-Besuch hier ja noch verbloggt werden. Wer mir durch die imaginären Messehallen folgen möchte, der sei herzlich eingeladen!

Wie in jedem Jahr mußte ein einzelner Tag zwecks Besuch reichen; mein Terminkalender ist mit außerspielerischen Aktivitäten reich gefüllt. Da sich in diesem Jahr tatsächlich noch einmal ein paar Freunde von mir anschließen wollten – ein Umstand, der sich sowohl sehr selten ereignet (Studenten und Auszubildende leiden des Öfteren wohl unter chronischem Geldmangel; beides ändert sich gerade im Leben vieler engerer Bekannter), als auch meinerseits hoch geschätzt wird. Um alle beteiligten Parteien wohlbehalten unter einen Hut zu stopfen, entscheiden wir uns kurzentschlossen für den Samstag – stärkeren Besucherandrang kaltlächelnd in Kauf nehmend.

Der frühen Anreise fallen zwar ein paar Stunden Schlaf zum Opfer, dafür gelingt mir endlich mal wieder das Kunststück, einen Parkplatz am nahegelegenen S-Bahnhof zu ergattern. Kostenfrei und fußläufig nur fünf Minuten entfernt. Meinem frisch ausgestellten Studentenausweis (ist nur ein neunmonatiges Fernstudium, aber immerhin) verdanke ich dann auch alsbald einen verbilligten Eintritt.

Wie üblich führen mich meine Schritte rasch in Halle 6, wo sich wie üblich die Rollenspiele, TableTops und TCG dieser Welt tummeln. Neben diversem LARP-Zubehör, das nicht nur immer mehr Platz einnimmt sondern auch zahlreiche gewandete Gestalten anlockt, versteht sich. Nach dem obligatorischen Kuss des Hallenbodens (ein „geheiligter Boden“ hintergehaucht), beginnt auch schon mein Streifzug nach Schnäppchen und Absonderlichkeiten der Rollenspielszene.

Alsbald werde ich auch mit dem ersten Einkauf fündig: UMLÄUT! Eine herrlich verrückte Idee, spielt man doch nicht einen einzelnen Charakter, wie in den meisten anderen RPG sondern gleich eine ganze Metal-Band. Genau das richtige für einen vergnügten Bier-und-Brezel-Abend (ein Begriff, den ich möglicherweise schon überstrapaziert habe…). Kurz darauf gesellt sich zum Schnäppchenpreis dann Blue Planet hinzu, ein System, das ich (ähnlich wie Fading Suns) wohl nie spielen werde, aber vom Hintergrund her faszinierend genug finde, um es einfach zu besitzen.

Für einen lausigen Zehner erstehe ich als nächstes die 4. Edition von Shadowrun – oft gespielt, nie besessen. Eine Lücke in meinem Bücherregal, die sich damit endlich schließt. Am gleichen Stand erstehe ich (für den halben Preis vom SR-Regelbuch) anschließend die deutsche Ausgabe von Legend of the Five Rings, 2. Edition. Ich besitze zwar noch eine alte englische Ausgabe der 1. Edition, bin aber mit dem Regelwerk nie wirklich warm geworden. Wohl aber mit dem Hintergrund. Wie üblich eben. Während ich mir ebenfalls für einen Fünfer das alte Protektorat von Menoth-Sourcebook von WarMachine erstehe (vollfarbig und oppulent illustriert) schlendere ich zu den Pflichteinkäufen: die letzten beiden Ausgaben der Cthuloide Welten (wie immer SEHR empfehlenswert) und dann noch Festival Obscura, ebenfalls für das deutschsprachige Call of Cthulhu-Rollenspiel. Ich liebe die Abenteuerbände zu diesem System, da sie sich wie ausführliche Cthulhu-Geschichten lesen lassen.

Nachdem die Einkaufstasche also reich gefüllt und langsam schwer wird, erstehe ich mir anschließend noch ein paar MagicBooster. Ja, das Spiel gibt es auch noch. Nein, es ist wie üblich NICHT mit einem eigenen Stand vertreten. Diesen Umstand finde ich im Übrigen jedes Jahr aufs Neue äußerst erwähnenswert: da reden WotC und besonders deren deutsche Vertreter beständig von Nachwuchsförderung und der „Vereinfachung“ der Regeln um das Spiel allgemeintauglicher zu machen… und dann macht man sich nicht mal die Mühe, es auf der größten Spielemesse Europas (oder irre ich mich da inzwischen?) angemessen zu präsentieren?!? Das verstehe ich nach wie vor NICHT.

Es folgen noch ein CommonSet von Scars of Mirrodin (einfach, um mal ein paar der neuen Karten in den Händen zu haben) und anschließend treibe ich meine Frau in Halle 4 auf, wo sich der Trödelmarkt für Gesellschaftsspiele befindet. Fündig werden wir für unser gemeinsames Spieletreiben (das mit dem Rollenspielen haben wir mal versucht, aber es ist einfach nicht ihr Ding… – das hat jetzt NICHTS mit Krankenschwestern-Kostümen zu tun!) aber – eigentlich wie üblich – erst am Stand von Kaufhof, die ihre Spielereserven wie üblich zum vergünstigten Messepreis verramschen. Wir erstehen Tic Tac Bumm, ein herrliches Wortratespiel mit eingebauter Panikmache und schließlich noch eine Brettspielvariante vom guten, alten Tetris; der Test dieses ominösen Pakets steht allerdings noch aus.

Anschließend – mit platt gelaufenen Füßen, nach frischer Luft begierend und mit schmerzenden Schultern dank schwerer Einkaufstasche – verlassen wir diesen Hort des Spielens wieder. Bis zum nächsten Jahr.

Es bleibt das Gefühl, das Magic auf der Spielemesse irgendwie fehlt. Wie jedes Jahr.

Und mit diesem nachdenklichen Satz verabschiede ich mich dann mal wieder für heute. In den nächsten Tagen informiere ich Euch dann, wie ich hier an dieser Stelle weiterzumachen gedenke. Denkanstöße habe ich ja ein paar wenige bekommen, und wie üblich gehe ich davon aus, dass die schweigende Masse zustimmt. Oder hier vielleicht doch noch einmal Senf abläßt.

Man liest sich!

Seanchui

6 Antworten zu Spiel 2010

  1. atog28 sagt:

    Spoils war doch da. %!#*! auf Magic.

  2. Fan sagt:

    „Schweigende Masse“…. Atog und ich sind jetzt mal beleidigto_O

  3. seanchui sagt:

    Mensch Fan… ich mein doch nicht Euch, sondern die gefühlten 20-40 Besucher, die sich lt. Statistik auf meinen Blog verirren😛

  4. Fan sagt:

    Okok…
    Sag mal, bin ich verwirrt oder ist dein Banner n anderer geworden?

  5. seanchui sagt:

    Verwirrt hoffe ich nicht, aber das Banner habe ich tatsächlich geändert. Mit gutem Grund – und der wird bald verraten🙂

  6. Fan sagt:

    Dann ist ja gut *freu*
    Hätte mich nur nicht gewundert, bin heut bisschen neben mir offenbar.
    Grüßle

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: