Back to Business

Hallo zusammen,

ja, da wäre ich wieder. Wohlgemerkt mit einer zusätzlichen Woche Verspätung, aber was macht das schon, wenn man Urlaub hat!?

Kurz war ich versucht, diesem Eintrag einen atogschen Titel wie „GP Bayonne“ oder sowas zu geben. Allerdings hatte dieser Urlaub zwar viel Magie, aber so gar nichts mit Magic zu tun.

Los ging’s in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch; erstes Ziel unserer persönlichen „Tour de France“ war Paris. Nicht dieses schnöde „ich fahr mal mit der Metro und seh mir den Eiffelturm an“-Paris – sondern das viel schnödere EuroDisney.
Erste Überraschung: die Aufmachung des ursprünglichen Themenparks erinnert (von einigen nett gestalteten Bahnen wie dem 7-Zwerge-Zug) kaum an Walt Disney; hier und da ein Bildlein von Mickey Mouse – und das war’s auch schon.
Die zweite Überraschung: das im Internet als „5 km entfernt“ angepriesene Günstig-Hotel ist dann doch ein paar Dörfer weiter Kilometer weiter entfernt als gedacht.
Tag zwei im zweiten Themenpark (Disney Studios) hielt dann mehr, was es versprach – die volle Ladung Disney. Alles voller Statuen, Bilder, Themenbahnen… wer es bunt und comiclastig mag, ist hier richtig aufgehoben. Shoppen ließ sich allerdings dann besser im nebenangelegenen alten Themenpark, wie meine frischgebackene Frau rasch feststellte🙂. Wir beschließen den Tag mit zwei Paraden und dem allabendlichen Feuerwerk – kurz vor der Odysee zurück ins Hotel…

Freitags ging es dann an die spanische Grenze: Bayonne war das erklärte Ziel, ist es doch Wahlwohnort eines alten Rollenspielkameraden und guten Freundes von mir geworden. Es folgen ein langer Tag auf der Autobahn und ein Abendessen am Ufer des Adour, dicht gefolgt von einem Tag am Strand und einer gepflegten Flasche Porto zum Ausklang unseres kurzen Stelldicheins. Sonntag dann noch kurz über die spanische Grenze (mit Zigaretten eindecken, ein Laster sollte der Mensch dann doch haben, oder?) und des Montags dann die Abreise in die Provence.

500 km und unendlich viele Serpentinenstraßen später erreichen wir des Abends dann auch unseren Camping-Platz Cabaresse – ein verwunschenes Fleckchen Erde, einsam auf einem Berge gelegen, wo die Insekten im Sommer lovecraftsche Ausmaße annehmen und der Pool die einzige Rettung vor brütender Mittagshitze bietet – aber landschaftlich unglaublich reizvoll.

Von dort aus besuchen wir in den nächsten Tagen einige Sehenswürdigkeiten in der Provence:
– den alten Papstpalast und die berühmte „Brücke“ in Avignon
– den Triumphbogen von Orange
– das Nationaldenkmal Aven d’Orgnac
– die nahegelegene Krokodilfarm
– den Wochenmarkt in Saint Martin
– und noch dieses und jenes…

Besonderen Einfluß hat aber vor allem die herrliche Ruhe und Abgeschiedenheit auf meinen sonst doch eher… rastlosen Geist und ich nehme mir endlich mal wieder Zeit für ein paar Bücher. Endlich komme ich dazu, ein paar ältere Quellenbände von Fading Suns durchzustöbern (ein Rollenspielsystem, das ich wohl nie spielen werde, welches ich aber für viele hervorragende Ideen schätze), ein paar Krimibände zu lesen und unglaublich viele Sudoku-Rätsel zu lösen.

Nach zwei Wochen ist es dann auch schon wieder Zeit für die Heimfahrt, seit einer Woche stecke ich bereits wieder im „Arbeits-Alltag“ – sofern es dort wohl zu Alltäglichkeiten kommen kann…

So, und nun nehme ich auch hier wieder die Arbeit auf. Schauen wir mal, was in den nächsten Tagen da so zusammenkommen könnte…

Gruß
Seanchui

3 Antworten zu Back to Business

  1. Fan sagt:

    Netter Bericht, weiter so!
    Gibts denn irgendwo im Netz Bilder davon?

  2. Seanchui sagt:

    hm, ich könnte ein paar hochladen. Aber ob Du wirklich mich im Pool sehen möchtest… ich weiß nicht🙂

  3. atog28 sagt:

    Ich erinnere an die Kapelle. (San Juan)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: