Updates

Hallo zusammen,

heute geht es hier um Updates. Welche?

Nun, einmal um meine Hilferuf vom letzten Mal. Die Sache hat sich erledigt – die Karte kam mit elendiger Verzögerung zurück, ich versandt sie neu und nun hat sie den Besitzer regelkonform gewechselt. Handelt eigentlich niemand von Euch oder wollte mir keiner der rund 80 Besucher hier einen Kommentar hinterlassen? Whatever…

Reden wir über ein anderes Update. Das von Magic nämlich. Es steht nämlich fast in den Regalen:

Ich könnte fast sagen: „schon?“. Ja, früher verging die Zeit eben nicht so rasend. Während ich mich mit zunehmendem Alter an die ständigen Jahreswechsel gewöhne, drehen Wizards noch weiter am Rad der Zeit indem sie plötzlich CoreSets im Jahrestakt veröffentlichen. Und da soll man sich nicht alt fühlen!

Wie auch immer, der atog hat bereits begonnen, Casual-Reviews zu schreiben (auch, wenn er damit wohl nur einen PreRelease-Bericht umschiffen möchte… :-)) – da kann ich für den Moment ja erstmal nicht nachstehen! Schauen wir mal, was mir nach Durchsicht des Spoilers so zum Set einfällt.

Bei der Farbe weiß springt natürlich ein gewisser Schwerpunkt auf Lifegain ins Auge. TobiH hat es bereits treffend beschrieben: „Wenn Wizards unbedingt wollen, können sie selbst die absonderlichsten Konzepte spielbar machen. Etwa ein Lifegain-White-Weenie.“ Karten wie Ajani’s Mantra, Ajani’s Pridemate und Serra Ascendant sorgen für reichen Lebenspunktenachschub. Welche Karte mir dazu noch fehlt? Ganz klar: Felidar Sovereign! Das ist mal eine alternative Win-Option, was? Wird – wie die meisten Idiot-Life-Decks – nicht wirklich funktionieren, aber spaßig ist’s bestimmt – wenn’s nicht funktioniert für den Gegner, versteht sich.

Ansonsten bin ich froh drüber, dass mit Knight Exemplar ein Knight-Lord mit dabei ist. Ein Tribe, den ich gerne mal mit mehr Unterstützung gesehen hatte, da treibt sich im TimeSpiral-Block (und damit in meinen Wühlboxen) ja noch so einiges rum.

Schwarz ist – wie ich zugeben muß – die Farbe, mit der ich traditionell am wenigsten anfangen kann. Alle monoschwarzen Decks, die ich je pilotiert habe, enthielten Disciple of the Vault und waren stark an das rotschwarze Mirrodin-Preconstructed-Deck angelehnt. Ansonsten nutze ich schwarz nur als Supportfarbe.

Und auch M11 wird daran wohl nichts ändern. Wie üblich sind keine Karten dabei, bei denen ich denke: „Darum sollte man ein Deck bauen“. Klar, der neue Vampir-Lord. Aber Vampire Nocturnus hat mich auch nicht glücklich gemacht. Es gibt einfach bessere Tribes. Aber eine Menge Lifegain ist auch hier zugegen, so daß man vielleicht über das schwarz-weiße Sovereign-Deck nachdenken müsste…

Sorry, alles sehr kurz hierzu. Ein bißchen Removal, ein bißchen Kartenvorteil. Alles nett, aber nichts zwingendes für mich.

Bei Blau sieht die Geschichte doch gleich wieder anders aus. Blau war immer die Farbe, in denen ich meine Lieblingsdecks kreieren konnte – vom Memnarch-Deck über das Parallel-Thoughts-Deck bis hin zum Twiddle-und-Counter-Deck (das meinen Bruder stets in den Wahnsinn trieb). Was also bringt M11?

Nun, zunächst mal bringt es mit ManaLeak (okay, aus dem Casual eh nie verbannt…), Diminish, Foresee, Jace’s Ingenuity und Preordain wieder einen ganzen Haufen netter Tricks in den CommonSlot. Danke, Wizards. Auch mein neuer Liebling, Sleep, ist wieder mit von der Partie. Auf die hätte ich auch ungern verzichtet🙂. Den Rest muß man wahrscheinlich einfach mal probieren – Air Servant sieht gar nicht so schlecht aus´(habe ich mal erwähnt, dass wir oft lange Runden spielen in denen Mana aufzutreiben nicht so daß Problem darstellt?), Armored Cancrix hat ein geniales Artwork abbekommen und Frost Titan sollte man mal ein wenig austesten. Geproxt womöglich, ist ja schließlich Mythic das Dingen.

Conundrum Sphinx allerdings ist für mich einer der Constructed-Hingucker. Da steht ja fett draufgedruckt „kombiniere mich mit Scry“. Ich mag solche Karten, die es angehenden Deckbauern irgendwie leicht machen und trotzdem coole Effekte haben.

Als erstes stechen mir die beiden Companions vom Garruk in’s Auge – Garruk’s Companion (wie passend) und Garruk’s Packleader. Beides Karten mit enormem Potential für den Küchentisch: Power 3 für 2 Mana ist zwar inzwischen schon gang und gäbe (oder auch mal Power 3), aber im Commonslot und ohne Drawback – hey, bevor ich mich schlagen lasse…! Der Packleader wiederum macht konsequent da weiter, wo die Power5-Spielereien aus Naya (ihr wißt schon, dieser Alara-Shard) aufgehört haben (okay, und überspringt dabei die Power4-Stufe…). Das bedeutet eine Menge Kartenvorteil für Grün, etwas, dass dieser Farbe oft ein wenig abgeht. Ich kann mich an viele Runden erinnern, wo man ab dem 6. Land die Hand leergespielt hatte und stets im Topdeck-Modus blieb. Das wird nun einfacher abzuschalten sein.

Hornet Sting will ich auch unbedingt spielen. Nicht, dass es so übermächtig wäre. Es ist nur so passend! Überhaupt sind in Grün viele Karten dabei, die mir einfach Spaß machen. Der Duskdale Wurm ist zurück – hey, prima! Fauna Shaman eröffnet endlich auch der „Nach-Survival-Generation“ – also „Kiddies“ wie mir – ein wenig Kreaturenspielerei. Eine Menge Manabeschleunigung – angeführt vom Primeval Titan – ist auch mit am Start. Ein bißchen Friedhofsmanipulation in Form von Nature’s Spiral, der gute alte Giant Growth, Lure wieder verbraten auf dem Prized Unicorn… ich liebe Grün in M11, ehrlich.

Dann also auf zu den roten Karten. Arc Runner zum Beispiel. Seit dem Spark Elemental (eine der ersten Karten dieser Art, die ich kennenlernen durfte) liebe ich diese Kreaturen-Bolts. Leider mangelt es dem Runner an Trample, aber ich werde mir wohl dennoch ein Playset davon halten. Chandra’s Spitfire ist auch so ein Kandidat, an dem ich mich ein wenig versuchen werde. Talon of Pain ist eine Karte, die mir spontan dazu einfällt – die beiden ergänzen sich doch wirklich prächtig, nicht wahr?

Dann ist der Goblin Chieftain wieder dabei, was mich wieder zu der Frage bringt: wann gibt es mal wieder ein konkurrenz-fähiges Goblin-Deck? Ist Midrange im Standard wirklich so übermächtig? Meine Güte, was haben wir schon über unsere Goblin-Decks gelacht und Spaß damit gehabt. Der Chieftain muß natürlich wieder mit! Ach ja, und dann wäre da ja noch das Pyretic Ritual: hoffentlich enthält Scars of Mirrodin Karten, die mit einer derartigen Storm-Steilvorlage auch etwas anfangen können! Ich spiele gerne mit den Ritualen.

to the End…

So, spät geworden. Darum mach ich für heute auch mal wieder Schluß. Immerhin kann sich niemand beschweren, es hätte wieder viel zu lange bis zu diesem Blogeintrag gedauert!🙂

Man liest sich
Seanchui

3 Antworten zu Updates

  1. atog28 sagt:

    Die Schwierigkeit, deinen MkM-Vorfall zu kommentieren ist, dass man nur eine Seite kennt und ausserdem ungerne rechtliche Beratung im Internet macht.

  2. seanchui sagt:

    hm… als rechtliche Beratung hätte ich das auch gar nicht verstanden wissen wollen. Mehr so nach dem Motto: „Also, ich überweis‘ in solchen Fällen immer die Hälfte zurück“ oder so. Mir mangelt’s einfach an Erfahrung…

  3. […] nicht um Community-Aktivitäten drehte sondern echte bunte Pappkärtchen zum Thema hatte, war ein kurzer Überblick über M11. Während ich diese Zeilen schreibe fällt mir auf, dass ich daran wohl dringend mal wieder […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: