mal wieder abstinent

Hallo zusammen.

Wißt Ihr, ich bin ein Freund der Deutschen Rechtschreibung. Damit einher geht auch natürlich ein gewisser Anspruch an meine eigene Rechtschreibung. Das bedeutet natürlich – neben wenigen Rechtschreibfehlern und dem Drang, möglichst alle Kommata richtig zu setzen – ich benutze auch diese lustigen Pfeiltasten – die EDVler unter uns lernten sie als SHIFT-Tasten kennen – um die Groß- und Kleinschreibung zu beachten. Eben schrieb ich mal wieder eine sehr lange E-Mail komplett in Kleinschrift und siehe da – ich schreibe nicht nur wesentlich schneller, nein, auch viel mehr und flüßiger!

Stellt sich mal wieder die Frage, ob ich auf diesem Blog auch mal wieder so verfahren sollte. Wer meine Anfänge auf mtgblogs.de verfolgte, wird sich erinnern, das ich damals den SHIFT-Tasten abstinent blieb. Immerhin würde das sicherlich zu schnelleren Einträgen, potentiell sogar zu mehr Einträgen führen. Aber Hand auf’s Herz – will dann noch jemand das rasch dahin“getwitterte“ auch wirklich lesen? atog28 forderte bereits damals: „Was ich allerdings will, das ist Großschreibung“. Betrachte ich seinen Blog, seine Redaktionszeiten und die manchmal hindurchschimmernde Einstellung zu diesem Spiel mit seiner Internetcommunity, wird er wohl an dieser Stelle – wie so oft – wohl recht behalten.

A propos atog28 – ich habe schon lange nichts mehr in seinem Zweitblog gessact gelesen habe. Gibt es etwa keine Community-Themen mehr, die einen Eintrag wert gewesen wären? Immerhin sorgt er für regelmäßigen Content auf couchmagic.de; und wenn hier wohl einer nicht mit Steinen sein eigenes Glaushaus zerdeppern sollte, dann wohl ich. Auf der Suche nach dem obenstehenden, chic blau unterlegten Link ist mir allerdings aufgefallen, dass einige mtgblogs-Blogs ein Waisen-Dasein zu fristen scheinen. Wo steckt eigentlich SpaM? Etwa studieren?!?

So, bevor das hier zu einer Tabula-Rasa durch die Bloglandschaft wird, wechseln wir rasch das Thema. Eigentlich wechsele ich es, der geneigte Leser wird mir mangels Alternativen allerdings folgen müssen. Monologe sind schon eine feine Sache😉.

Arbeitsnachweis

Um es wesentlich berühmteren Kollegen einmal gleich zu tun, sei hier ein Link auf meinen letzten Artikel für MagicUniverse gesetzt, sozusagen als Arbeitsnachweis:

Häufige Schätze

Die Kritik der Kommentatoren ist im Übrigen durchaus berechtigt; ist Pauper doch tatsächlich immer mehr in Mode aber offiziell halt im Classic-Stil. Allerdings fand ich eine Metagame-Beschreibung eines noch nicht so bekannten Formates einfach interessanter, als die Wiederholung allgemein bekannter Tatsachen; hier habe ich mich wohl offensichtlich geirrt. Ich dachte auch, ein Format, dass sich durch eine neue Edition wesentlich schneller dreht, bietet mehr Ansatzpunkte um eben jene Edition zu besprechen, als sich in einer Auflistung von Einzelkarten zu verlieren, die in ewig bestehenden Decktypen alte Einzelkarten ersetzen könnten; auch hier irrte ich offensichtlich. Es war ein Versuch, und scheinbar habe ich auch keinen Blödsinn geschrieben, aber es war halt ein wenig deutlich am Publikumsgeschmack vorbei. Schade. Sehr zu Herzen nehme ich mir im Übrigen die Kritk von Johannes; ein wenig mehr Tiefe sollten die nächsten Artikel dann tatsächlich wieder haben; mehr bieten, als reine Recherche und Auflistung. Check.

Hedron Crab

Mein letzter Blogeintrag deutete es bereits an; ich habe mich neu verliebt. Opfer meiner – ans Stalking grenzenden – Leidenschaft ist die Hedron Crab geworden. Auf der Suche nach der optimalen Liste – jenseits des Zwanges Standard – surfte ich über magiccards.info mit dem schönen Suchbegriff „additional Land„. Dabei fielen mir direkt zwei Karten ins Auge:

Azusa, Lost but Seeking und
Summer Bloom

Die Hinzunahme der Farbe grün bietet sich auch dank der schicken neuen Fetchlands an; außerdem ist Fog ja gerade neu aufgelegt worden, um sich die nötige Zeit zu erkaufen… ein bißchen Scapeshift mit untergerührt und dann noch Spitting Image (um die Hedron Crab zu verdoppeln) gepaart mit Crucible of Worlds (um die ganzen retraceten und gescapeshifteten Länder wieder ins Spiel zu bringen) – und schon hat die Hedron Crab richtig was zu tun. Bei so viel grün bleibt natürlich wenig schwarz – was im Hinblick auf Haunting Echoes eigentlich schade ist – aber glaubt ihr, daraus würde sich für’s Casual irgendwas machen lassen? Oder ist die esperfarbene Version schon die beste, und man fetched sich lieber ein paar mehr Länder ins Spiel, um die Hedron Crab bei Laune zu halten?

Sooo, es ist mal wieder viel später geworden, als es hätte werden sollen. Denn eigentlich gönnt mir meine Arbeit diese vorweihnachtliche Besinnlichkeit nebst nächtelangem Internetgesurfe nicht wirklich. Morgen ist früh Tag, so dass ich an dieser Stelle mal wieder schließe.

Man liest sich.
Seanchui

6 Antworten zu mal wieder abstinent

  1. atog28 sagt:

    Ich kann keine Stelle finden, an der ich dein Zitat gesagt haben soll. Ausserdem heisst es bei mir immer noch „Grossschreibung“.😉

  2. seanchui sagt:

    Du kannst das Zitat natürlich auch nicht mehr finden – der alte Blog ist immerhin gelöscht🙂

  3. endijian sagt:

    Bloß nicht Spitting Image und Hedron Crab!
    Das klappt doch nie!

    Ich habe aber noch eine neue Farbidee für Dich. Spiel es doch Monoblau mit folgendem Juwel aus Planar Chaos:
    Dreamscape Artist

  4. endijian sagt:

    Und bei grün: Statt dem Image lieber sowas wie Wordly Tutor, um deine Schlüsselkrabbe zu finden und Nature’s Spiral gegen Removal.

  5. endijian sagt:

    Und ein dritter Kommentar (irgendwie habe ich gerade einen Flow of Ideas):
    Statt der Crucible doch lieber den König des „Return lands from your graveyard to your hand“: Life from the Loam. Oder seinen kleinen Bruder, Groundskeeper.
    Und bei dem ganzen in den Graveyard und wieder raus Gedöns denke ich spontan noch an Holistic Wisdom, sehr schöne Karte, kennt irgendwie keine Sau mehr.

  6. atog28 sagt:

    Crucible ist mir auch zu klobig. Horn of Greed würde ich noch vorschlagen, denn Karten ziehen ist immer gut und mehr Karten ziehen ist bei mehr Ländern legen extrem synergistisch. Synergisch. Synergetisch. Zürchisch halt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: