Und die Jahre ziehen ins Land…

…und ich blogge nach wie vor ohne Verstand!

Hallo zusammen!

Alte Sprichwörter gab’s hier ja bereits zu Hauf – Zeit also, mal ein paar Songs aus meiner Jugend als Blogtitel zu verwursten. Wie auch immer, bis zu diesem Eintrag hat es einmal mehr als zwei Wochen gedauert. Warum das so war?

Nun, diese Frage beantworte ich gleich nach der Musik:


Ja, das ist weiblicher Gesang: Orphan Hate

Zunächst einmal ging es am letzten Wochenende auf das alljährliche Dong Open Air-Festival bei Neukirchen-Vluyn. Selten habe ich ein stimmungsvolleres OpenAir erlebt als dieses; zwar kommen meist recht unbekannte Bands (dafür allerdings inklusive Perlen wie den oben zu hörenden Orphan Hate), aber die Atmosphäre ist einfach unbeschreiblich! Man kämpft sich diesen Berg hinauf (eine begrünte Müllhalde, um genau zu sein…) und hat dann das ganze flache Land kilometerweit im Blick… und man ist herrlich unter sich😉. Für die Einwohner am Fuße des Berges muß es ein ungewöhnlicher Anblick sein, wenn plötzlich tausende schwarz gewandetete Gestalten auf dem Hügel hocken😉.
Mein guter Kumpel J. und ich haben uns wie jedes Jahr des freitags ordentlich weggeschossen. Wir sind so etwas wie die „alten Herren“ in unserer Clique: seit Jahren in festen Beziehungen, kein Studentenlotterleben, Steuerzahler… naja, und einmal im Jahr tun wir so, als wären wir noch jung *lach*.

Nach dieser Reise folgte der Geburtstag meiner Verlobten (hätte sie einen Blog, müßte sie „über mich“ wohl jetzt korrigieren…), den wir an gleich zwei Tagen zelebrierten – des mittwochs Kaffee und Kuchen mit der gesamten Familie (dafür ist unsere Wohnung dann übrigens doch etwas eng…), und samstags dann Bier und Brezeln mit ausgesuchten Freunden (das zweite WE hintereinander Alkohol – ich sollte wohl langsam vorsichtig sein ;-)).

Und ab dieser Woche geht es dann auch noch ab in den Urlaub. Zuerst stehen ein paar obligatorische Tage in Berlin auf dem Plan und von da aus fahren wir dann eine Woche nach Dänemark. Bin mal gespannt, wie die Wikinger so gehaust haben😉. Das bedeutet aber im Umkehrschluß natürlich auch, dass dieser Blogeintrag der einzige seiner Art für die nächsten zwei Wochen bleiben wird. Vielleicht sollte ich das twittern beginnen😉.

Ich war also reichlich unterwegs – nichts desto trotz verfolge ich dennoch mehr oder minder regelmäßig, was bei Magic so passiert. Ein paar Ereignisse der letzten Wochen will ich dann auch nicht völlig unkommentiert lassen…

Unverschämtheit 1
Ja, ein paar – in meinen Augen – Unverschämtheiten sind passiert. Ich versuche sie mal chronologisch aufzubereiten…

Da machen sich ein paar hartgesottene Enthusiasten ehrliche Mühe und versuchen, die Magic-Bundesliga wieder einzuführen. Sie sprechen mit Veranstaltern, treffen sich um unterschiedliche Modelle zu diskutieren, holen Meinungen und Erfahrungen ein und bieten schließlich der Community ein echtes Mitspracherecht an. Klingt doch eigentlich ganz gut, und diesen Leuten sollte man zunächst einmal ein wenig Respekt zollen und „Danke“ sagen – denke ich.

Andere denken da anders: „Deren Macher haben sich offensichtlich die allergrößte Mühe gegeben, das Mitspracherecht der Community möglichst nahe bei Null anzusiedeln. Ich sterbe aber vor Neugierde: Was hättet Ihr wirklich gewollt, wenn man Euch vorher gefragt hätte?“

Vielleicht war die Abstimmung auf PMTG nicht so glücklich. Vielleicht hätte man gewisse Dinge absprechen können. Aber so dreist den Enthusiasmus der Beteiligten abzuwatschen – ist das nötig?

Unverschämtheit 2
Da wäre noch dieser Artikel über das neue Combat-Damage-System. An und für sich finde ich ihn – im Gegensatz zu manch anderem Kommentator – völlig in Ordnung. Was ich nicht in Ordnung finde – überhaupt nicht – sind folgende Absätze:

„Ein anderes damit verbundenes, kaum weniger unsinniges Argument ist, dass Damage on the Stack sogar effektiv weniger Optionen bietet! Savannah Lions vs. Sakura-Tribe Elder unter den alten Regeln bedeutete schließlich immer, dass der Lion nicht sinnvoll angreifen konnte. Unter den neuen Regeln aber, wo man nicht Abtausch UND Land bekommt, erhält der Löwenspieler doch plötzlich eine Option!“

und

„Nun aber eine andere Situation: B greift mit Savannah Lions und Calciderm an. A hat den Sakura-Tribe Elder im Spiel und nicht mehr allzu viele Lebenspunkte (was den Angriff mit den Lions erklärt), aber natürlich mehr als fünf. Da gibt es wieder ganz viele Fragen, richtig? Ich will aber ein bestimmtes Beispiel anführen: Ich habe als Länder Forest, Mountain und Island im Spiel und kein weiteres mehr in der Hand, dafür aber einen Tangle Golem. Ganz offensichtlich bin ich dringend darauf angewiesen, Länder (vorzugsweise Forest) zu finden, um den Golem auszuspielen, also muss ich den Elder wohl opfern.“

Nanunana? Was ist denn da los? Hier wird ein Beispiel, dass dem Autoren nicht in den Kram passt, weil es seinen Artikel untergraben könnte, widerlegt in dem man das Beispiel beliebig erweitert? „Klar, der Löwe ist jetzt besser gegen den Elder, ABER, wenn der Elder nicht alleine ist ist das doch alles kacke!“. Häh? Das ist Manipulation auf niedrigstem Niveau, und der Rest des Artikels hat das nicht verdient…

Unverschämtheiten – der Rest
Ansonsten sind’s nur Kleinigkeiten. So wie dieser höchst amüsante Dialog zwischen AirPhips und Frank Ohlhof, der sich in den Kommentaren dieses Artikels abspielt. Oder Kommentar 7 hinter folgendem Link. Naja, da ist man schon schlimmeres gewöhnt, nicht wahr?

Mal was anderes
Ansonsten ist im Moment nicht allzuviel los. Ich habe das Pre- und Release von M10 anderweitig zugebracht – hauptsächlich musikalisch – und bin dementsprechend noch nicht im Besitz des neuen Grundsets. Ich schätze aber, dass gerade für den Pauper-Bereich einiges im CommonSlot vorhanden ist, dass einen Blick lohnt:

Burning Inquiry zum Beispiel. Dafür gab es ja schon verschiedene Ansätze, die nicht sonderlich vielversprechend klangen. Aber irgendwas an dieser Karte sagt mir, dass man damit mal experimentieren müsste. Vielleicht doch nicht Pauper…?

Oder Child of Night und Vampire Aristocrat zum Beispiel. Zusammen mit Doomblade und ein paar simplen Tokens muß da doch was draus zu basteln sein, oder?

Naja, in meinem Urlaub hab ich ja ein wenig Zeit, um mir Gedanken dazu zu machen😉. Gehabt Euch wohl – wir lesen uns dann so ein ca. zwei Wochen wieder!

Bis dahin
Seanchui

2 Antworten zu Und die Jahre ziehen ins Land…

  1. atog28 sagt:

    Burning Inquiry: werde ich noch zu bloggen. (shameless plug)

    @1: die Comments kann ich auch nicht verstehen – der Veranstalter gibt das vor und dann… Peng. So wird’s gemacht. Ich kann nicht zu einem Standardturnier gehen und mich dann beschweren, dass ich lieber Legacy spielen will. Oder ins Planetarium gehen und sagen, ich will aber lieber den Harry Potter Film sehen! So funktioniert das nicht.
    Natürlich kann der vorher fragen, was er für Formate anbieten soll und eine Umfrage machen, welches System besser ist – aber er kann nicht über jedes Detail abstimmen lassen. Was da gefordert wurde, fand ich am Rande einer Initiative „Extrawurst für alle!“ schon aufschlussreich. Sprich: man braucht es eigentlich nicht erst probieren, die Nein-Sager machen es ohnehin platt. Schade.

    Schönen Urlaub! An dem Rhythmus ändert sich dann ja nix.🙂

  2. Fan sagt:

    Jap, schönen Urlaub! (Wobei der inzwischen auch schon zur Hälfte rum ist)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: