…langweilig!

Hallo zusammen!

Ach herrje. Ich starre seit einiger Zeit ShardsOfAlara-Karten an, und wißt Ihr was? Sie sind langweilig. Zumindestens kommt es mir so vor.

Damit’s nicht ganz so langweilig bleibt, hier was zum zuhören:


Traurig, traurig: Anathema: Regret

Zurück zum Thema. Ich spiele jetzt schon eine ganze Weile Magic, so seit Mirrodin-Zeiten ungefähr. Gut, für den ein oder anderen mag ich noch ein Küken sein, aber die Zeit reicht aus, um schon eine Menge Decks gebaut und eine Menge Karten gesehen zu haben. Bisher schafften es auch die meisten neuen Editionen, mich irgendwie zu reizen. Aber Alara?

Alara finde ich langweilig. Jede Scherbe gibt quasi den dazugehörigen Decktyp vor. Hey, ein White-Weenie-Deck, super Idee BANT. Bauen wir doch mal ein Controldeck NUR aus Artefakten. Toll ESPER. Wie wärs mit einem grünen Fattie-Deck, danke Naya. So ein Schwarz-Blaues Reanimator-Deck, das ist ja innovativ GRIXIS. Oder doch mal ein RedDeckWins, prima JUND. All diese Decktypen habe ich schon zig mal zusammengezimmert, damit gespielt, und wieder auseinandergenommen. Und – auch wenn es einige coole Karten dazwischengibt – reizt mich Alara nicht sonderlich.

Mirrodin war meine erste Edition, das zählt noch nicht. Da war alles toll😉.
Kamigawa ist in meinen Augen der einzige WIRKLICH innovative Block von WotC, da er sich abseits der ausgetretenen Pfade bewegte: er konzentrierte sich auf einen bestimmten Kreaturentyp und war sehr synergiegeladen. Die vielen Legenden wiederum… naja, Legends war da ja auch noch…
Ravnica war zwar „nur“ wieder ein Mulitcolor-Block, aber durch die Konzentration auf zehn Gilden belohnte er mannigfaltige Decktypen. Milling, Control, Wheenie, Reanimator, rote Aggro…
Time Spiral war mir persönlich etwas zu abgedreht, aber eine Menge neue Ideen bot das Set dann doch. Grade Sliver boten zum Experimentieren ein und alte Decktypen wurden dank Planar Chaos nochmal durcheinandergewirbelt.
Lorwyn schließlich war mit dem Tribal-Thema zwar eigentlich ein alter Hut (die ersten „älteren“ Karten die ich mir nach den ersten Mirrodin-Decks besorgte, waren immerhin Onslaught-Karten), aber die neuen Tribes gefielen mir prima.
Shadowmoore habe ich allerdings dann ein wenig übersprungen, das kam mir alles zu rasch aufeinander und bleibt für mich total unübersichtlich…

Und jetzt kommt SoA daher und trotz dieser „tollen“ Dreifarbigkeit will sich einfach keine geniale neue Idee einstellen. Klar, ein Devour-Token-Deck. Gähn. Vielleicht bastele ich mal was mit Scarecrows und Esper. Hm, das hatte früher mehr Charme. Ich weiß auch nicht, irgendwie will dieses Set meine Kreativität nicht anregen.

Wenden wir uns anderen Dingen zu. Artikeln beispielsweise. Doch auch hier passiert irgendwie immer das selbe. Jemand meckert. Und meckert. Und meckert. Und meckert. Naja, ich meckere auch. Aber sonst passiert scheinbar nicht viel, die Artikellandschaft mag sich mir im Moment ähnlich schlecht erschließen, wie das Set, das die meisten Artikel behandeln.

Um ehrlich zu sein freue ich mich auf die nächste Block-Constructed-Saison. Dann suche ich mir meine Ideen doch mal aus dem Netz zusammen.

So long
Seanchui

3 Antworten zu …langweilig!

  1. atog28 sagt:

    Du hast so recht. Mir will sich auch kein zündender Gedanke bilden. Ich weiss nur nicht, ob ich die Schuld den Alara-Karten geben soll, oder mir selbst.

    In den Zeiten von Visions oder Stronghold hatte ich dutzende von Deckideen. Ein Portcullis-Deck, ein Sensen-Deck, oder diese durch 187-Kreaturen inspirierten Engine-Decks (damals gabs auch mehr Engine-Karten wie Fecundity, Equilibrium, dieses Bounce-Portal oder Dragon Mask). Vielleicht gaben uns die Designer da auch mehr vor – es war wohl linearer.

    Bei den Alara-Karten fällt es mir schwer. Oder es war schon mal da. Ein „Power-5“-Deck wäre mir jedenfalls zu langweilig, um es überhaupt zu beginnen. Also muss was anderes gefunden werden. Ooze’s Garden klingt lustig, wäre noch lustiger, wenn es einen Octopussy geben würde, dass man das Deck „Octopussys Garden“ nennen könnte, but maybe that’s just me. Also alles rein, was temporär pumpt, und am Ende stellt man dann fest: das Deck läuft besser ohne Ooze’s Garden. Nice play, dudes.

    Oder der Kreaturenkopierer. Bestimmt super lustig im Casual, wir werden bestimmt einen Weg finden, zwei Mana durch eine ins Spiel kommende Kreatur zu bekommen und die entsprechende zu bouncen und daraus eine Engine zu machen. Am Ende wieder Teil einer fünf-Karten-Combo.
    Minion Reflector – Tidewater Minion (Minion, daz stylez!) – Twinning Glass – Enduring Renewal – Ashnod’s Altar (und halt acht Mana zum Starten der unendlich-Mana-Combo)

    Am Ende machts keinen Spass und geht anders einfacher. Der Gegner riecht auch nur zwanzig Züge gegen den Wind, dass man was vor hat, bei den Karten. Aber Imaginary Pet ist nicht mehr in der Zehnten (Skandal) und mit Scoria Wurm macht der Tokengenerator weniger Spass. Dann doch lieber ins Doubling-Season-Deck.

    Das aber durch Doubling Season seinen Namen bekommt und nicht durch Minion Reflector.

    Mir fällt auch so wenig zu den Karten ein. Die Fragmente sind auch eher locker (man kriegt keine Style-Points wenn man Rhox War Monk, Stoic Angel, Aven Wayfinder legt – da war Soulshift ja besser). Man kann natürlich das Rhino-Deck bauen, aber auch das tribal-Thema ist irgendwann langweilig. Was tun?

    Lange Kommentare schreiben ist übrigens tech – wie kannst du ein 7 Minuten langes Lied in einen Blog einbinden, den man nach 2 Minuten gelesen hat? Also: mehr Comments, damit sich das lohnt!

  2. […] viel eher ein buntes Durcheinander, wie man es von mir eher gewohnt ist. Da längere Kommentare Tech sind, und ich endlich mal ein wenig Tech auspacken wollte, hoffe ich einfach mal, das die Länge […]

  3. […] und das hat dann auch mal wieder was mit bunten Pappkarten zu tun. Bereits vor einiger Zeit beschwerte ich mich darüber, wie unglaublich langweilig ich Alara eigentlich finde, wenn es darum geht, Decks […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: