Misch-Masch

Hallo zusammen,

bezüglich des Titels bin ich mir jetzt gar nicht sicher – heißt es „Mischmasch“ (also ein Wort) oder „Misch-Masch“ (mit Bindestrich)??? Naja, eigentlich sollte das egal sein, geht es doch nur darum wiederzugeben, dass sich in diesem Blogeintrag verschiedene Themen zusammenfinden werden!

Legen wir doch einfach mal los – vielleicht denke ich dieses Mal ja bis zum Schluß daran, den Artikel sinnvoll mit Überschriften zu gliedern😉.

Untermalung

Zunächst gibt es mal wieder ein bißchen Musici für die verwöhnten Ohren. Da ich – wie mal erwähnt – das Wochenende auf einem Dirigentenkursus zubrachte, heute mal wieder etwas für die an guter Blasmusik interessierten:


Into the Clouds von Richard L. Saucedo

Spielemesse in Essen

Ich war in diesem Jahr – eigentlich wie immer – nur einen Tag vor Ort, was selbstverständlich keinen Mehrteiler rechtfertigt, wie der gute atog28 ihn verfassen kann.

Ich habe mir dieses Mal den Donnerstag gegeben. Nachdem ich – mein Park+Ride-Parkplatz, den ich sonst benutze war voll – endlich Parkmöglichkeit UND Eingang gefunden hatte, stürtzte ich mich wie immer zuerst auf Halle 6. Das hat so Tradition, und auch wenn es meine Freundin nervt muß das einfach so sein. Sie war mehr wegen Gesellschaftsspielen und Schnäppchen vor Ort – ich wegen Rollenspielen, TCG und Schnäppchen. So ist das eben im Leben, man kann nicht alles teilen😉.
Im Großen und Ganzen war ich von der Auswahl irgendwie enttäuscht. Das der Rollenspielsektor ein rückläufiges Geschäft ist wußte ich wohl, das es aber so wenig gab, was mein Interesse erweckte… vielleicht liegt es aber auch ganz einfach daran, dass ich schon eine illustre Sammlung mein Eigen nenne – von den Klassikern wie DSA, Shadowrun, Werewolf über bekannte Insider wie Fading suns und Cthulhu bis zu Perlen wie „Puppets“. Naja, ein paar heruntergesetzte Sachen (wie das alte Rebellenbuch für das alte Star-Wars-RPG) habe ich mir dann doch noch gekauft. Man kann ja nie wissen. Dazu die letzten beiden Ausgaben der Cthuloiden Welten, die ich mir traditionell auf der Spielemesse besorge… leider fand ich einfach den ADRV nicht, der diesen süßen Envoyer vertreibt. Gibt’s den überhaupt noch? Oder waren die gar nicht da?

Dann hätten sie ja den gleichen Weg gewählt wie Magic. Einfach nicht vertreten sein. Ein Unding.

Naja, Magic war natürlich da (auch wenn ich mir dann DOCH keine Einzelkarten besorgt habe – das Gedränge war mir zu blöd und der MU-Webshop ist so bequem…), aber vorgestellt wurde das Spiel nicht. Magic ist tot? Wer weiß…

Community Issues

Also, diese Magic-Community überrascht mich immer wieder. Nicht als Ganzes, sehr wohl aber in Form von Einzelpersonen. In diesem Fall geht es um eine der bekannteren Figuren in diesem Spiel, nämlich Herrn Pischner.

Dieser überraschte mich am Samstag mit der Ansage, seine Autorentätigkeit bei Magic-Universe pausieren zu lassen:

„Nach dieser kurzen Reihe werde ich übrigens, abgesehen von noch ein paar Folgen des Antiquariats, meine Tätigkeit für MU erst einmal wieder pausieren lassen. Ach ja, und ungefähr zur gleichen Zeit werde ich auch meine regelmäßige Koolumne beim Planeten beenden. Einzelne Artikel wird es aber auch weiterhin von mir geben!“

Wie er später betonte, hat die Redaktion ihm gegenüber deutlich gemacht, dass sie an einer Zusammenarbeit nicht länger interessiert sind.

Hm.

Vielleicht steht es mir nicht zu, darüber zu spekulieren, aber… sollte es wirklich eine E-Mail seitens der MU-Redaktion geben, in der sinngemäß stand: „Lieber Andreas, hör auf uns Artikel zu schicken, wir wollen das nicht mehr!“? So besorgt, wie atog28 sich des Öfteren über das dünne Artikelprogramm äußert, kann ich mir das einfach nicht vorstellen! Sind es vielleicht eher… verletzte Eitelkeiten (ohne wirklich „eitel“ zu meinen, mir fällt kein besseres Sinnbild ein)? In meinem Blog echauffierte sich AP bereits einmal darüber, dass atog28 ihm gegenüber gerne einmal kritische Worte findet. Und das als Redakteur! Und dann ist da die am Wochenende begonnene Diskussion über die Aktualität seiner erschienen Artikel. Das hätte ja auch schon vor 2 Wochen erscheinen können, so sein Tenor.

Wieder Hm.

Ziel und Auftrag der MU-Redaktion ist es doch, den Lesern möglichst kontinuierlich und dauernd Artikel anzubieten. Eine erfolgreiche Website braucht regelmäßigen Content (Zitat atog28). Wenn dann Artikel eingereicht werden, die prinzipiell zeitlos sind (Casual), und der Terminkalender grade gut gefüllt ist (Wettbewerb) – warum sollte sich die Redaktion diese Artikel nicht bis zu einem späteren Zeitpunkt aufsparen? Gerade dann, wenn ein eigener Artikel geschrieben wurde, um den nächsten überhaupt zu erklären?

Ist doch eigentlich ein ganz normaler Vorgang. Ansonsten hätten sie halt 15 statt 10 Artikeln in einer Woche gehabt und eine Woche später würde spätestens der Herr Pischner in seinem Blog bemerken, wie dünn doch das Artikelprogramm auf MU wäre.

Vielleicht lehne ich mich auch einfach zu weit aus dem Fenster und tue AP hier großes Unrecht. Vielleicht gab es tatsächlich diese E-Mail in der stand „Genug! Hör auf!“. Vielleicht interpretiere ich zu viel herein, und AP braucht einfach nur eine kreative Pause. Dann tut’s mir natürlich leid, aber bislang ist die Außendarstellung der Geschichte lückenhaft genug, um Interpretationsspielraum zu lassen. Im Großen und Ganzen greife ich das Thema ja auch deswegen auf, weil mir einige seiner Casual-Artikel WIRKLICH gefallen haben und ich es schade fände, wenn diese Artikel nicht mehr erscheinen würden…

Noch mal Musik

Zur Zeit arbeite ich daran, meine C2-Qualifikation zu erhalten. Dazu ein eher ungewöhnlicher Aufruf: Während den verschiedenen Phasen zwischen den Lehrgängen gilt es für die Teilnehmer, verschiedene Aufgaben zu „meistern“: Ein Quartettstück für das eigene Klangregister vorbereiten, Partituren durcharbeiten, Theoriestoff (wie Akkordbestimmungen) üben und einreichen und so weiter. Irgendwann im Februar werde ich wohl einen Schüler unterrichten müßen, um meine Fähigkeiten als Instrumentallehrer auszuloten.

Daher nun ein Aufruf: Es hat nicht ZUFÄLLIG jemand Interesse daran, ein wenig Trompete zu lernen und sich mir als Versuchskaninchen zur Verfügung zu stellen?

Decklisten

Da ich – wie oben kurz erwähnt – auf der Spielemesse NICHT auf Einzelkartenjagd war, gibt es auch nix Neues zu den zuletzt angerissenen Decklisten. Dazu dann später mehr!

Bis dahin
Seanchui

12 Antworten zu Misch-Masch

  1. Fan sagt:

    Hab mal wieder, das nervt mich selbst wirklich, nicht viel Zeit. Deswegen ans musikalische, später was zu AP:

    Trompete leider nicht, aber an Perkussionsinstrumenten wäre ich ja interessiert🙂
    nichts für dich?

    GRüße

  2. seanchui sagt:

    naja, ich sollte schon etwas beibringen, was ich selbst auch spielen kann😉. Deswegen Trompete…

  3. atog28 sagt:

    Gute Zusammenfassung. Ich habe auch nicht nach Einzelkarten geguckt, wenn ich mehr auf Magic wäre derzeit, wäre das in Erwägung gezogen worden, aber so haben wir uns halt mehr den Erlebnissen hingegeben, die man nicht zu Hause vorm Rechner nachholen kann.

  4. Fan sagt:

    Ach Schade😛
    Hätte ja sein können dass du zusätzlich zum eher klassischen deinen Musikhorizont erweitert hälst, aber seis drum.

    Zu AP:
    Was den Pla.net angeht, kann ich mir durchaus vorstellen, dass AP inzwischen
    eine kreative Pause benötigt.
    Für MU kann ich mir das aber eher nicht vorstellen, ist der Content dort doch lockerer und unregelmäßiger.
    Warum sollte MU ihn also saccen?
    Vielleicht gibt es, summiert gesehen, durch die letzten, eher deplatzierten Artikel, wofür AP vermutlich wirklich nichts kann, inzwischen soviele weniger netten Mails, dass Ap als autor so schwer geworden ist, dass er für MU nicht länger tragbar ist.
    Schade, komischerweise habe ich APs artikel auf MU lieber gelesen als die auf dem Pla.net (Sorry an dieser Stelle an eine gewisse Person!!!)

    Grüße

  5. seanchui sagt:

    Naja, ich schreibe auch für MU (hin und wieder) und hatte Artikel dazwischen, die einfach nicht wirklich GUT waren – ich wäre also eher untragbar als AP😉. Gerade deswegen kann ich das nicht glauben…

  6. Fan sagt:

    Deine Artikel erschienen aber eher sporadisch, und selbst wenn AP auch nicht so häufig Artikel dort hatte, hatte er öfter Artikel als du denke ich.
    Vielleicht sollte man auch bedenken wie er sich in der Kommentarfunktion verhält.
    Da macht es gedanklich schon einen Unterschied, ob er als normaler Kunde oder als Autor von MU kommentiert.
    Wenn Mu sich von Ap distanziert, muss MU auch nicht hinterher sein, was ihr autor so in den Kommentaren verfasst.

    Grüße

  7. atog28 sagt:

    Witzig, dass ihr das hier so diskutiert. Ich wünsche, ich würde mitmachen können. Bei Spekulationen bin ich immer ganz weit vorne.🙂

  8. seanchui sagt:

    Ich hatte eigentlich darauf gehofft, Du würdest mitmachen😉. Aber naja, muß ich halt OHNE vernünftige Begründung auf meine Casual-Artikel verzichten…

  9. Fan sagt:

    Hey,
    wenn dir Causal-Artikel fehlen, dann schreib doch selbst welche!

    Wie wäre es z.b. mit Superhelden-Decks?

    Spiderman, Wolverine und Co würden sich doch bestimmt auch irgendwie umsetzen lassen.
    Das wär doch mal was *zwinker*

  10. Fan sagt:

    Qoute:
    „wenn dir Causal-Artikel fehlen, dann schreib doch selbst welche!“

    Sollte nicht böse gemeint sein sondern eher als Ermutigung, ich würd gerne wieder mehr von dir lesen.

  11. seanchui sagt:

    Hey,
    vielen Dank für Eure Unterstützung… ich werde wohl weiterschreiben, aber ich weiß bislang noch nicht, in welche Richtung😉.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: