Unverständnis

Manchmal verstehe ich die Community nicht. Ehrlich gesagt – oft verstehe ich die Community nicht.

An dieser Stelle beschreibt EvilBernd den Verlauf seines Samstag nachmittags. Betrachten wir doch einfach einmal den ersten Satz:

„Da sich beim zweiten Teil der “EvilBernd lädt ein”-Reihe wackere drei Leute (danke an die Krefelder Locals) einfanden, war ich fast noch pünktlich beim zweiten Geburtstag meines Neffen Schrägstrich Patenkindes, der bei Oma und Opa zuhause die Sau raus ließ.“

Um ehrlich zu sein halte ich diesen Satz für die Kernaussage der ganzen späteren Beschreibung des Geburtstages des kleinen Florian. Immerhin geht hier mal wieder eine völlig ehrenamtlich und gößtenteils uneigennützig (EB ging es ja nur um seine eigene Vorbereitung auf den National Qualifier) organisierte Veranstaltung mehr oder weniger vor die Hunde. Ich selbst war aus gegebenem Anlass ebenfalls nicht vor Ort – im Nachhinein betrachtet sicherlich auch nicht die schlechteste Entscheidung.

Das allerdings KEIN Kommentator auf dieses bitterliche Zeugnis des Ehrenamtes eingeht, sondern fortan nur Witze über Hunde und Babys gerissen werden – das geht mir nicht wirklich in den Kopf. Oder ist es Galgenhumor?

In diesem Sinne
Seanchui

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: